Sonntag, 21. Mai 2017

Allerley Hexerey oder: Wir nach Fulda fuhren, um eine Hexe zu retten

Die Kleine Lady und den großen Hund ließen wir bei solch einem gefährlichen
Vorhaben zu Hause beim Patriarchen.
Aber der beste aller Ehemänner und ich warfen uns mutig ins Auto und fuhren
gen Norden, in die liebliche (und für Hexen sehr gefährliche) Barockstadt Fulda.

Dort angekommen sammelten wir noch kurz unsere Mitstreiter ein, stärkten uns
und fuhren dann mit dem Auto Richtung Innenstadt. Aus taktischen Gründen
parkten wir unser edles Gefährt etwas weiter von dem Ort entfernt und schlichen
dann, fast unsichtbar zu dem Gebäude in dem wir die Beweise für die Unschuld der
Dame vermuteten die der Hexerei für schuldig befunden war.

Wir drangen in den Raum vor, fanden auch die Beweise und wollten uns grade wieder
auf den Rückweg machen, als uns plötzlich die echte Hexe erwischte. Wir versuchten
an ihr vorbei durch die Tür zu entkommen, doch diese schloß sich wie von Geisterhand
und nichts vermochte sie zu öffnen. Die Hexe sprach einen Fluch über uns aus, der es
uns unmöglich machte den Raum in dem wir uns befanden wieder zu verlassen.

Und da waren wir nun. Gefangen in einem Zimmer des Bürgermeisterhauses in Fulda,
im Jahre 1603.

Doch eine letzte Hoffnung blieb uns noch. Es kann uns gelingen den Fluch zu brechen
wenn wir alle Rätsel lösen können. Doch dafür bleibt uns nur eine Stunde Zeit ...

Und - was soll ich sagen: Wir haben es geschafft ! Und hatten sogar noch 1 1/2 Minuten
Zeit übrig ! Vielen Dank an das Team von Marions Events für diesen tollen
Live-Escape-Room. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht hier zu spielen.

Der Schlüsselraum in Fulda


Mehr über Live-Escape-Räume kann man hier nachlesen.

Für uns (Wir und unsere allerbesten Freunde) war es, nach Hanau 
(Adventure Castle - Draculas Gruft), der zweite Raum den wir bespielt haben. 
Und das erste Mal, dass wir die Zeitvorgabe einhalten konnten :-)

Hexenwerk - die Vorgeschichte

Der Eingang zum Vorraum
   
Die Hexe
                                         
Wir haben es geschafft


Um unser bestandenes Abenteuer zu feiern, gingen wir anschließend noch äußerst 
lecker essen und ließen den Abend dann bei einem Glas Wein auf der Terasse
unserer allerbesten Freunde ausklingen.

Das "La Romantica" in Fulda


Ausblicke I

Ausblicke II

                                   
Am nächsten Morgen ging es dann wieder heim wo wir auch dem Patriarchen
und der Kleinen Lady ausführlich von unserem überstandenen Abenteuer 
Bericht erstatteten, Es war ein schönes Wochenende das wir unbedingt 
wiederholen sollten !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen