Sonntag, 27. Dezember 2015

Bier brauen - Teil 1

Zu Weihnachten hat der beste aller Ehemänner ein Bierbrau-Set von Bier Kwik bekommen.
Wir haben uns für diese Firma entschieden weil wir vor einigen Jahren dort schon mal das "Einsteiger Set" gekauft haben und damit recht zufrieden waren.
Doch der Zahn der Zeit nagte an den Braueimern und die Lust auf selbstgebrautes Bier sank
ziemlich.

Bis wir dieses Jahr im Sommerurlaub an der Ostsee das wirklich leckere "Störtebeker Bier" kennenlernten und uns durch diverse Sorten durchkosteten.


Und auf einmal fiel die Bemerkung: "Ich könnte ja auch mal wieder selber
ein Bier brauen". Hm - ich behielt diese Aussage einfach mal im Hinterkopf.

Zuhause fand sich zwar der Braueimer recht schnell wieder, war jedoch in
einem ziemlich ramponierten Zustand und taugte eigentlich nur noch für
den Plastikmüll.

Eine Recherche im Internet ergab jedoch dass die Firma noch existierte und
so bestellte ich dort das Brau Set "Klassiker" welches zusätzlich zu den Dingen
die auch im "Einsteiger" Set enthalten sind (Gärbehälter, gehopftes Bierwürze
Konzentrat, Bierhefe, Dosierlöffel, Anleitungsbroschüre ) noch ein
Gär-Röhrchen und ein Flaschen-Abfüll-Röhrchen beinhaltet. Außerdem gibt es
hier ungehopfte Bierwürze sowie ein Fläschchen Bitterhopfen anstatt der
gehopften Bierwürze.

Das Schöne bei diesen Brau-Kits ist dass man wirklich sofort loslegen kann.

Und das tat der weltbeste Ehemann dann auch heute.



Nun steht der Bier Eimer also in unserer Küche und wir warten darauf, dass die
Gärung abgeschlossen ist.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen