Samstag, 17. Oktober 2015

Impressionen von der Frankfurter Buchmesse

Als ich am Samstag auf der Buchmesse ankam und durch Zufall über eine wirklich ellenlange Schlange am Stand von Fischer sah dachte ich ups - wer signiert denn da ? Dann schaute ich mir
die Bücher die die Wartenden in den Händen hatten etwas genauer an und pirschte mich nach vorn
bis ich die Autorin sehen konnte.


Tatsächlich. Kiera Cass, eine meiner Lieblingsautorinen signierte.
Als ich mich hinten in der wirklich SEHR langen Schlange anstellen wollte, informierte
mich eine sehr nette Verlagsmitarbeiterin dass man sich erst einmal nicht mehr anstellen
dürfte weil die Wartenden schon den Zugang zu den Ständen der kleineren Verlage
blockieren würden. Lange Gesichter überall, auch bei mir. Aber dann bekam ich die Info
dass ich doch in einer guten halben Stunde nochmal kommen sollte, dann wäre die Schlange
kürzer und ich dürfe mich wieder anstellen.



Na gut, dann eben erstmal zu den Kinderbüchern.

Hier war grade bei Oetinger eine Lesung von Juma Kliebenstein.
Das was sie vorlas gefiel mir gut und so kaufte ich das Buch
kurzerhand für die kleine Lady und lies es auch gleich signieren



Worum es geht:  
Magische Augen, funkelnde Edelsteine und eine Katze namens Cleopatra:
Seitdem Viola Burrow in die alte Villa gezogen ist, ist Schluß mit der Langeweile
in Stonehill. Lucy ist sicher, dass mit ihrer neuen Freundin und deren Familie    
etwas nicht stimmt. Selbst Violas Katze Cleopatra benimmt sich äußerst seltsam.

Lucy beschließt, mit ihren Freunden das Rätsel um die Burrows zu lösen.          
Gemeinsam kommen sie einem ungeheuerlichen Geheimnis auf die Spur. Doch
die Burrows sind schlau - und sie scheinen magische Fähigkeiten zu haben ...

                                               


Danach ging es zurück zum Stand vom Fischerverlag und der wesentlich kürzeren Warteschlange.

Nach ca. 10 Minuten war ich am Verkaufstisch wo ich das Buch "Selection Storys 1" dass mir noch fehlte erstand und kurz danach hatte es Frau Cass auch schon signiert. Besonders beeindruckt hat mich dass sie nach dieser Marathon Signierstunde immer noch für jeden Fan ein herzliches Lächeln übrig hatte.


Danach bin ich ganz entspannt  noch ca. zwei Stunden durch die Messehallen geschlendert, bevor es dann wieder nach hause ging.



Hier noch ein paar Impressionen von der Star Wars Front.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen